Digitale Lösungen und High-Tech Ideen: Die Gewinner der Ideenphase 2020

22. November 2019

Alle Themen
Ideenphase

Mit der Prämierung der besten Geschäftsideen aus den Branchen Life Sciences, Chemie und Energie fand die erste Phase des Science4Life Businessplan-Wettbewerbs 2020 ihren Höhepunkt. Bei der Veranstaltung, die am Abend des 22. November in Frankfurt stattfand, konnten die acht Gewinnerteams den ersten großen Schritt zum eigenen Unternehmen realisieren.

Es ist keine einfache Aufgabe, der sich die Science4Life-Experten Jahr für Jahr gegenübersehen. Schon zum 23. Mal prüften sie innovative Geschäftsideen aus der Life Sciences-, Chemie- und Energiebranche hinsichtlich ihres Geschäftspotenzials und der Umsetzbarkeit am Markt. Aus 88 Einsendungen wurden auch in dieser Wettbewerbsrunde die fünf besten Einreichungen aus den Branchen Life Sciences und Chemie im Rahmen der Ideenphase des Science4Life Venture Cup gewählt. Hinzu kommen die drei besten Geschäftsideen aus dem Energiebereich, die im Rahmen der Ideenphase des Science4Life Energy Cup prämiert wurden.

Digitale Lösungen bereicherten den Wettbewerb

Besonders die Öffnung des Wettbewerbs für digitale Ideen aus den genannten Branchen wurde in diesem Jahr gut aufgenommen. „Bei rund einem Drittel der Einreichungen sind digitale Lösungen eine Schlüsselkomponente. Zum Beispiel neuartige therapeutische Ansätze unter Nutzung von Virtual Reality oder der Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Diagnostik.“ so Dr. Karl-Heinz Baringhaus, der administrative Leiter für Forschung und Entwicklung der Sanofi-Aventis Deutschland GmbH. Auch im Bereich Energie beeindruckten die angehenden Gründer mit ihren digitalen Lösungsansätzen: „Die Teilnehmer haben viele qualitativ hochwertige Geschäftsideen eingereicht, beispielsweise zum Einsatz von Blockchain im Bereich der Energiewirtschaft oder zur Nutzung von Künstlicher Intelligenz bei der Steuerung von Stromnetzen. Solche Innovationen können zukünftig wesentliche Beiträge zur Energiewende liefern.“, erklärt Jens Krüger, Vertreter des Hessischen Wirtschaftsministeriums.

Geballtes Expertenwissen für die Teilnehmer der Ideenphase

Die Teilnahme an der Ideenphase des Science4Life Businessplan-Wettbewerb lohnte sich nicht nur für die acht Gewinnerteams. Im Rahmen des ersten Science4Life Academy-Day bekamen die besten 30 Teams der Ideenphase die Möglichkeit, vom Branchenwissen und Insider Know-how der Science4Life-Experten zu profitieren. Im Vorfeld der Prämierung trafen die Start-ups auf Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen. Von Finanzierung über Marketing bis hin zum Thema Recht wurden sämtliche gründungsrelevante Themen in Coachings und gemeinsamen Diskussionsrunden behandelt. Dieser Wissensaustausch soll den Grundstein für die weitere Unternehmensentwicklung legen. Mit jeweils 500 Euro Preisgeld wurden dann schließlich die acht Gewinnerteams der Ideenphase ausgezeichnet.

Die Gewinnerteams der Ideenphase des Science4Life Venture Cup

In den Bereichen Life Sciences und Chemie durfte sich zunächst das Team von ALOVA aus Darmstadt freuen. Mit ihrer Technologie für Smartphones und andere Mobilfunkanwendungen möchten sie die moderne Datenübertragung revolutionieren. Die Gründer der Dermagnostix aus München nutzen die molekulare Diagnostik, um Hautkrankheiten sicher und schnell zu diagnostizieren und zu spezifizieren. Eine Lösung für bisher nicht behandelbare Krankheiten entwickelt das Team von ProSion aus Köln: Ihre innovativen chemischen Bausteine adressieren eine Reihe von Zellfehlfunktionen und sollen bald von Hochschulen und Unternehmen genutzt werden, um neue Medikamente zu entwickeln. Bei der Schlüsselloch-Chirurgie geht es darum, minimalinvasive Operationen durchzuführen. Surgical Audio Guidance – SurAG aus Magdeburg möchte diese Operationstechnik noch verbessern. Ihre Technologie „lauscht“ am chirurgischen Instrument und nutzt die akustischen Informationen, um die Chirurgie noch präziser und sicherer zu machen. Das Dresdner Team von Zellekt hat das Ziel, die Zelltrennung zu vereinfachen und für einen breiten therapeutischen Einsatz verfügbar zu machen. Patienteneigene Zellen, die für personalisierte Therapien benötigt werden, können mit ihrer Technologie effizient, automatisiert und kostengünstig gewonnen werden.

Die drei besten Start-ups der Ideenphase des Science4Life Energy Cup

Unter den Einreichungen aus dem Bereich Energie durften sich drei Teams besonders freuen: Hydrogel-Wärmespeicher aus Frankfurt begeisterte die Experten mit ihrer Entdeckung eines Materials, das Wärme effizienter als bisherige Systeme speichert. Ihr Produkt benötigt außerdem weniger Platz. Die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzt die Qantic GmbH aus Berlin. Ihr Q-System, ein Steuerungsalgorithmus, funktioniert auf Basis Künstlicher Intelligenz und ermöglicht es, Energiesysteme präzise abzubilden. Dadurch lassen sich nicht nur Kosten sparen, auch CO2-Emissionen werden reduziert und der Nutzungsanteil erneuerbarer Energien erhöht sich. Einen neuartigen, elektromechanischen Antrieb für die industrielle Automation entwickelt das Team von Smela – Smarte elektrische Antriebe Ihr Antrieb ist die kompakteste Alternative zu konventionellen Lösungen und spart mehr als 75 Prozent an Energie und bis zu 80 Prozent an Bauraum.

Nach der Ideenphase ist vor der Konzeptphase

 Die Prämierung der besten Teams der Ideenphase war nur die erste Etappe des Science4Life Businessplan-Wettbewerbs 2020. Wir freuen uns, junge Gründerteams auch weiterhin auf ihrem Weg zu unterstützen und mit der anstehenden Konzeptphase den nächsten Abschnitt dieser gemeinsamen Reise einzuläuten. Die Geschäftskonzepte können ab sofort online unter www.science4life.de eingereicht werden, Einsendeschluss ist der 17. Januar 2020. Teilnehmen können alle Start-ups aus den Branchen Life Sciences, Chemie und Energie, unabhängig davon, ob sie bereits an der Ideenphase teilgenommen haben oder neu in den Wettbewerb einsteigen möchten.

Beitrag teilen

Ähnliche Artikel

25.11.2019

Artikel lesen

Die Konzeptphase von Science4Life

Noch bis zum 17. Januar 2020 können sich Start-ups für die Konzeptphase des Science4Life Businessplan-Wettbewerbs registrieren und ihre innovativen Geschäftskonzepte...

Alle Themen
Konzeptphase

15.10.2019

Artikel lesen

Die gesammelten Erfahrungen sind es definitiv wert – Ein Gastbeitrag von Science4Life-Alumni Sulfotools

Das Chemie-Startup Sulfotools hat es geschafft, die Herstellung von Peptiden umweltfreundlicher und günstiger zu machen. Mit dieser Idee nahm das...

Alle Themen
Alumni
Ideenphase

02.10.2019

Artikel lesen

Jeder große Erfolg entsteht durch eine kleine Idee – Warum der Science4Life Businessplan-Wettbewerb das Richtige für Dich ist

Ein Start-up aufzubauen ist nicht gerade leicht, vor allem, wenn man darin keine Erfahrung hat. Es braucht viel Durchhaltevermögen, noch...

Alle Themen
Ideenphase

noch

Tage bis zum Einsendeschluss der

Konzeptphase