Alumni News des Monats

15. April 2019

Alumni

Finanzierungsrunden, neue Geschäftsfelder und Produktzulassungen – im März war wieder einiges los bei unseren ehemaligen Teilnehmern und Gewinnern. Wir stellen euch die spannendsten News unserer Alumni Oculyze, CorTec und Cytena vor:

Oculyze erhält Investitionsschub

Oculyze verwandelt mobile Endgeräte mithilfe einer cloudbasierten Bildanalysesoftware in leistungsstarke Mikroskope. Nun konnte sich Oculyze eine siebenstellige Finanzierung der Constantia New Business (CNB) GmbH mit Sitz in Wien sichern. CNB ist ein Venture-Capital-Investor, der mit High-Tech-Startups zusammenarbeitet und schließt sich damit BFB Brandenburg Kapital GmbH an, der bereits 2017 investiert hatte.

Zur Pressemitteilung

Oculyze plant Entwicklung neuer innovativer Anwendung für Winzer

Oculyze hat einen Zuschuss von der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF) erhalten, um ihre innovative Technologie zur Messung von Hefezellen an die Bedürfnisse von Winzern anzupassen. Die Neuentwicklung soll eine genaue Analyse der Hefekonzentration vor und während des Fermentationsprozesses ermöglichen. Das Projekt, das gemeinsam von Oculyze und dem Weincampus Neustadt durchgeführt wird, befindet sich derzeit in der Entwicklungsphase und wird voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 durch Pilotversuche erstmals in Kundenhände gelangen.

Zur Pressemitteilung

Cytena sichert sich 3 Millionen Euro in Serie-A für Wachstum und Entwicklung

Die Cytena GmbH hat eine weitere Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt investieren zwei Privatinvestoren sowie der High-Tech Gründerfonds (HTGF) weitere 3 Millionen Euro in das Unternehmen. Mit dem neu eingeworbenen Kapital wird Cytena die Labortechnologie ihrer single-cell printer weiterentwickeln, die Vertriebstätigkeit ausbauen und das Potential weiterer Anwendungsfelder zügiger erschließen.

Zur Pressemitteilung

Erstes Produkt von CorTec in den USA zugelassen

Manche Hirnerkrankungen können eine chirurgische Entfernung der betroffenen Teile des Gehirns erfordern. Die AirRay Cortical Electrode von CorTec wird für das invasive Neuromonitoring genutzt, bei dem die Gehirnaktivität von der kortikalen Oberfläche über einen längeren Zeitraum aufgezeichnet beziehungsweise stimuliert wird. Die Food and Drug Administration (FDA) hat die AirRay Cortical Electrode nun für den klinischen Gebrauch in den USA zugelassen. Das erste Medizinprodukt des jungen Freiburger Unternehmens wird künftig als diagnostisches Hilfsmittel beispielsweise vor Hirnoperationen genutzt.

Zur Pressemitteilung

Beitrag teilen

Ähnliche Artikel

15.10.2019

Artikel lesen

Die gesammelten Erfahrungen sind es definitiv wert – Ein Gastbeitrag von Science4Life-Alumni Sulfotools

Das Chemie-Startup Sulfotools hat es geschafft, die Herstellung von Peptiden umweltfreundlicher und günstiger zu machen. Mit dieser Idee nahm das...

Alle Themen
Alumni
Ideenphase

10.09.2019

Artikel lesen

Frauen in der Wissenschaft: Interview mit Dr. Verena Schöwel von MyoPax

Eine regenerative Therapie gegen Muskelschwund zu entwickeln, ist eine herausfordernde Aufgabe. Das Team von MyoPax hat sich aber genau das...

Alle Themen
Alumni

04.07.2019

Artikel lesen

Interview mit Julian Nast-Kolb von Cliniserve

Wie ist die Idee für Ihr Unternehmen entstanden? Quirin Körner, Jaakko Nurkka und ich haben uns beim Center for Digital...

Alle Themen
Alumni

noch

Tage bis zum Einsendeschluss der

Konzeptphase