28. Februar 2005

Starkes Sprungbrett zum unternehmerischen Erfolg

Wiesbaden, 28. Februar 2005 – Die Gründerinitiative Science4Life hat die Konzeptphase des “Science4Life Venture Cups 2005” abgeschlossen, und konnte an den Erfolg des Vorjahres anknüpfen. Bei den eingereichten Unternehmenskonzepten überwiegen Produktentwicklungen in den Bereichen der Biotechnologie und dem Gesundheitswesen vor Dienstleistungen im Bereich der Chemie.

Insgesamt nahmen an der Konzeptphase 189 Teilnehmer teil. Nahezu jedes Bundesland stellt Gründerteams für den größten, branchenspezifischen Businessplan-Wettbewerb für Life Sciences und Chemie. Im Ranking der Bundesländer übernehmen dieses Jahr Nordrhein-Westfalen und Hessen die Führung.

Die zehn besten Konzepte werden am 17. März bei der Zwischenprämierung in Berlin prämiert. Die Gewinnerteams erhalten neben den Geldprämien von je 1.000 Euro die Teilnahme an einem Tagesworkshop. Zusammen mit Coaches aus dem Science4Life Netzwerk werden die Konzepte individuell besprochen und die weiteren Schritte für den Businessplan festgelegt.

Mit der Prämierung am 17. März wird zugleich die zweite Runde – die Businessplanphase – des bundesweit ausgerichteten Wettbewerbs eingeläutet. Die Teilnahme an dieser Runde steht wieder jedem Existenzgründer offen, der in den Bereichen Life Sciences und Chemie seine Unternehmensidee entwickeln und aufbauen möchte. Prämiert werden am 4. Juli in Frankfurt / Main die zehn besten Businesspläne. Den Gewinnern des Wettbewerbes stehen Preisgelder in Höhe von insgesamt EUR 72.500 zur Verfügung.

Informationen und Teilnehmerunterlagen:
Science4Life e. V.
Abraham-Lincoln-Strasse 38-42
65189 Wiesbaden
Tel. 0700 – 00 77 44 77, Fax 0700 – 00 77 44 66

noch

Tage bis zum Einsendeschluss der

Konzeptphase