11. Februar 2022

Pre-Seed-Finanzierungsrunde für Green Elephant Biotech: BMH investiert in Entwicklung von nachhaltigen Zellkultivierungssystemen

Wiesbaden / Gießen, 11. Februar 2022 – Die Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbH („BMH“), die mittelständische Beteiligungs- und Venture-Capital-Gesellschaft des Landes Hessen, beteiligt sich an Green Elephant Biotech GmbH. Neben dem Lead-Investor BMH hat sich auch ein Konsortium branchenerfahrener Business Angels an der Seed-Finanzierungsrunde engagiert. Green Elephant Biotech hat mit „CellScrew“ ein innovatives und patentiertes Zellkultivierungssystem für den Einsatz in der biopharmazeutischen Industrie entwickelt, das bislang am Markt verfügbaren Produkten  hinsichtlich Effizienz, Flexibilität und Nachhaltigkeit überlegen ist. Die neuen Mittel sollen das Wachstum des Gießener Start-ups beschleunigen sowie die Gebühren für Zertifizierungen und Patente finanzieren.

Green Elephant Biotech mit Sitz in Gießen wurde im Dezember 2021 von Joel Eichmann und Felix Wollenhaupt aus der Technischen Hochschule Mittelhessen („THM“) ausgegründet. Kernidee und Vision des Unternehmens ist eine Produktion lebensrettender Medikamente und Impfstoffe durch effiziente, skalierbare Zellkultivierung und – dank additiver Fertigung – unter Verwendung CO2-neutraler Materialien. Das Geschäftsmodell basiert dabei auf der automatisierten Produktion und dem Vertrieb der eigens entwickelten, patentierten „CellScrew“-Technologie in Form von „Single-use“-Artikeln an Biotech- und Pharmaunternehmen, die aktiv an der Entwicklung von neuen Impfstoffen beteiligt sind oder Zell- und Gentherapie Behandlungen erforschen. Im Vergleich zu einer klassischen Rollerflasche bietet die „CellScrew“ eine enorm vergrößerte Wachstumsoberfläche bei gleichem Volumen. Anwender können in einer bestehenden Infrastruktur dadurch die Produktion um ein Vielfaches erhöhen, nachhaltiger ausrichten und gleichzeitig Personalkosten einsparen. Durch die „CellScrew“-Technologie können zum Beispiel hochpreisige Medikamente, Diagnostika und Impfstoffe in größerer Menge günstiger produziert werden.

„Für die wachsende Nachfrage an adhärenten Zellkulturen benötigt es effiziente und skalierbare Zell-Kultursysteme. Mit unserer patentierten Lösung können Anwender von der Entwicklung bis zur Produktion erhebliche Effizienzvorteile generieren und gleichzeitig ihre Umweltbilanz verbessern. Jetzt heißt es, als Unternehmen gesund zu wachsen und unser Produkt am Markt zu etablieren. Dank der Unterstützung erfahrener und hervorragend vernetzter Investoren sind wir dafür bestens gerüstet“, erklärt Dr. Joel Eichmann, Gründer und Geschäftsführer von Green Elephant Biotech.

Die Mittel der aktuellen Pre-Seed-Finanzierungsrunde sollen den Ausbau des Teams sowie die Weiterentwicklung der „CellScrew“-Technologie bis zur kommerziellen Marktreife ermöglichen. Zudem plant Green Elephant Biotech in notwendige Zertifizierungen zu investieren.

Sebastian Schnell, verantwortlicher Beteiligungsmanager bei BMH, sagt: „Die patentierte Lösung von Green Elephant Biotech eröffnet zahlreiche Anwendungsfälle in der aufstrebenden Gen- und Zelltherapie, von der Anwender weltweit profitieren könnten. Wir sehen hier erhebliches Wachstumspotential und unterstützen das Gründerteam deshalb gern bei seinen kommenden Unternehmensschritten.“

Pressekontakt Green Elephant Biotech

Felix Wollenhaupt
Glaubrechtstraße 12
35392 Gießen

E-Mail: felix.wollenhauopt@greenelephantbiotech.com

https://www.greenelephantbiotech.com/

01.09.2022
Startschuss Businessplan-Wettbewerb 2023