Science4Life hat den Teilnehmerrekord geknackt

11. Dezember 2017

Konzeptphase

Grund zu feiern: Mit knapp 40 Prozent mehr Ideeneinreichungen für den Science4Life Venture Cup haben wir den Rekord geknackt. Wir freuen uns sehr über die innovativen und kreativen Geschäftsideen unserer Gründer aus den Bereichen Life Sciences, Chemie und Energie.

Die Pokale der Ideenphase

114 Geschäftsideen wurden eingereicht – so viele wie noch nie! Für 30 Teams hieß es dann am 24.11. auf nach Frankfurt am Main zu Science4Life. Dort wartete auf die Gründerteams ein spannender und interessanter Ideen-Workshop. Im Twin-Coaching hatten jeweils zwei Teams die Möglichkeit, sich mit einem Science4Life-Experten vor Ort auszutauschen und sich hilfreiche Tipps einzuholen sowie von den Erfahrungen des Coaches zu lernen. Auf dem Marktplatz der Informationen konnten die Gewinner gemeinsam die aktuellen Themen rund um die Gründung diskutieren. Folgende vier Schwerpunkte wurden gesetzt: Recht und Patent, Finanzierung, Markt und Marketing. Ein Gründerdialog bot den Teilnehmern zusätzlich die Chance, sich auszutauschen. Insgesamt fünf Gewinner des Venture Cup und drei des Energy Cup wurden bei der Ideenprämierung ausgezeichnet. Beim anschließenden Get-together konnten die Teilnehmer an die neuen Kontakte anknüpfen und ihre Auszeichnung feiern.

Unsere Venture Cup Gewinner

Gemeinsam zeichnete der geschäftsführende Vorstand von Science4Life, Dr. Rainer Waldschmidt und Dr. Karl-Heinz Baringhaus die Gewinner aus

Die Priavoid GmbH aus Jülich in Nordrhein-Westfalen hat es sich zum Ziel gesetzt, Alzheimer durch eine neue Behandlungsstrategie mit ihrem Wirkstoffkandidaten zu bekämpfen.  Breeze Technologies aus Hamburg hilft Städten und Unternehmen eine lebenswertere Umwelt zu schaffen, indem sie aus Umweltdaten, wie der aktuellen Luftqualität, Handlungsempfehlungen generieren. Damit beispielsweise bei Erkrankungen des Zentralnervensystems, wie kindliche Hirntumore, Medikamente in bestimmten Regionen des Gehirns wirken können, müssen sie die sogenannte Blut-Hirn-Schranke überwinden. Mithilfe des Modells von DYNELAB aus München soll schon in einem frühen Stadium erkannt werden, ob dies der zu entwickelnde Wirkstoff schafft. PhantomX aus Berlin haben dem Krebs den Kampf angesagt: Ziel ist, den Tumor durch patentindividuelle Prüfkörper besser kontrollieren zu können sowie die Überlebenschancen zu erhöhen und Nebenwirkungen zu verringern.

Spezialpreis im Bereich Energie

Fabian Stern, Head of Innovation Management bei Viessmann, und Holger Bengs, Moderator und Veranstalter, prämierten die Sieger im Bereich Energie

AeroFib aus Aachen stellen ultraleichte Fasern für die Wärmeisolation in der Mobilitätsbranche her, wodurch in Zukunft massiv an Gewicht bei Autos, Raketen und Flugzeugen eingespart werden kann. Mit dieser Idee gewann das Team gleich doppelt, denn Start-ups auf dem Energie-Bereich können beim Science4Life Venture Cup zusätzliche Spezialpreise gewinnen, die vom Land Hessen und der Viessmann Group gefördert werden. Flex4Energy aus Darmstadt haben einen skalierbaren, offenen Marktplatz mit regionalen Energieprodukten von Versorgung bis Netzdienstleistung entwickelt. Eine Fischwanderhilfe, welche die Gewässerdurchgängigkeit einfach, schonend und kostengünstig wiederherstellt, sowie den Leitstrom energetisch nutzen kann, stammt von FISHCON aus Wien, dem dritten Gewinnerteam im Bereich Energie.

Ausführliche Infos zu den Gewinnern findet ihr hier!

Gespannt warteten die 30 Teams auf das Ergebnis

Weiter geht´s mit der Konzeptphase

Unter dem Motto: Es gibt nur Gewinner können die Teilnehmer nach der Ideenphase in die zweite Runde starten – die Konzeptphase – bevor es im dritten und letzten Schritt in die Businessplanphase geht. Das Ziel: Aus den Ideen sollen Geschäftskonzepte entstehen. Dafür müssen alle Bewerber eine Darstellung ihres Geschäftsmodells, des Unternehmerteams und eine erste Markeinschätzung einreichen. Für 20 Gründerteams wartet ein zweitätiger Intensiv-Workshop in Berlin. Darunter winken für die zehn besten Teams aus der Konzeptphase Geldprämien im Wert von insgesamt 10.000 Euro. Zusätzlich werden noch zwei Teams mit dem Spezialpreis Energie ausgezeichnet und dürfen sich über eine Siegerprämie von je 1000 Euro freuen.

Der Einstieg in den Wettbewerb ist in jeder der drei Phasen möglich. Der Einsendeschluss für die Konzeptphase ist der 12. Januar 2018

Beitrag teilen

Ähnliche Artikel

17.10.2018

Artikel lesen

Tipps für den Pressebereich auf eurer Website

Der Pressebereich auf eurer Website ist wie das Trophäenkabinett eines Profisportlers: Eine Visualisierung der erbrachten Leistungen. Als erste Anlaufstelle für...

Businessplanphase
Ideenphase
Konzeptphase

25.09.2018

Artikel lesen

Wie ihr mit SEO den Verkehr auf eurer Webseite steigert

Ihr habt kaum Besucher auf eurer Webseite oder werdet bei Google nicht auf der ersten Seite angezeigt? Das liegt wahrscheinlich...

Businessplanphase
Ideenphase
Konzeptphase

10.08.2018

Artikel lesen

Platz 3 des Science4Life Venture Cup 2018: denovoMatrix

Die Zellkultur biologischer Zellen ist eine Standardmethode vieler Forschungslabore. Die meisten Zellen werden heutzutage noch auf Plastikoberflächen gezüchtet – einer...

Ideenphase
Konzeptphase

noch

Tage bis zum Einsendeschluss der

Konzeptphase