Alumni News des Monats

23. Oktober 2018

Alumni

Seit 1998 unterstützt Science4Life Gründer in den Bereichen Life Sciences, Chemie und Energie. Mehr als 6500 Teilnehmer haben über 1900 Geschäftsideen eingereicht und über 900 gegründete Unternehmen sind bisher dabei entstanden. In unseren Alumni News des Monats stellen wir einige Neuigkeiten unserer ehemaligen Teilnehmer vor.

APEIRON Biologics AG 

APEIRON gibt Zusammenarbeit mit Lead Discovery Center GmbH bekannt

APEIRON Biologics AG, ein Biotechnologie-Unternehmen, das neuartige Immuntherapien gegen Krebs entwickelt, gab eine Kooperationsvereinbarung mit der Lead Discovery Center GmbH (LDC) bekannt, einer 2008 von Max-Planck-Innovation gegründeten Technologietransfer-Organisation, zur gemeinsamen Entwicklung neuartiger Immun-Checkpoint-Modulatoren. Die beiden Unternehmen werden die medizinalchemische Entwicklung gemeinsam durchführen, um neuartige Substanzen zu optimieren, die an Immun-Checkpoints, wichtigen Kontrollpunkten in der Krebsimmunität, wirken. Alle Moleküle aus dieser Zusammenarbeit sind Eigentum von APEIRON und werden die Entwicklungspipeline von APEIRON stärken.

www.apeiron-biologics.com

inveox

Das Münchner Startup inveox konnte die bestehenden Investoren überzeugen, weitere fünf Millionen Euro in das Unternehmen zu stecken. Mit dem Geld wollen die Gründer das Kernprodukt auf den Markt bringen.

Inveox hat eine Lösung für den sicheren und besser nachvollziehbaren Umgang mit Biopsieproben entwickelt. Durch die neuartigen Probenbehälter sollen Fehler bei der Zuordnung von Gewebeproben zum individuellen Patienten vermieden und viele Prozessschritte automatisierbar werden. Die inveox-Gründer Maria Driesel und Dominik Sievert haben vier Business Angels seit dem Unternehmensstart mit im Boot. Nun haben dieselben vier Privatinvestoren zusätzliche fünf Millionen ins Unternehmen gelegt.

https://www.bio-m.org/nachrichten/detail/5-frische-millionen-fuer-pathologie-startup-inveox.html

http://inveox.com

Oculyze

Die Firma Oculyze, eine Ausgründung der Technischen Hochschule (TH) Wildau und die weltweit führende Plattform für mobile Bildanalyse, gab heute bekannt, dass sie an der kommenden Fachmesse BrauBeviale teilnehmen wird, die vom 13. bis 15. November 2018 in Nürnberg stattfindet. Die BrauBeviale ist die weltweit größte Investitionsgütermesse für die Getränkeindustrie und insbesondere eine der wichtigsten europäischen Fachmessen für die Herstellung und Vermarktung von Bier und alkoholfreien Getränken. Oculyze stellt zusammen mit verschiedenen anderen jungen deutschen Unternehmen, die Teil eines exklusiven Zusammenschlusses von Ausstellern sind, innovative Produkte und Verfahren für die Getränkeindustrie im Pavillon Innovation made in Germany aus.

http://www.oculyze.de

 

Beitrag teilen

Ähnliche Artikel

10.09.2019

Artikel lesen

Frauen in der Wissenschaft: Interview mit Dr. Verena Schöwel von MyoPax

Eine regenerative Therapie gegen Muskelschwund zu entwickeln, ist eine herausfordernde Aufgabe. Das Team von MyoPax hat sich aber genau das...

Alle Themen
Alumni

04.07.2019

Artikel lesen

Interview mit Julian Nast-Kolb von Cliniserve

Wie ist die Idee für Ihr Unternehmen entstanden? Quirin Körner, Jaakko Nurkka und ich haben uns beim Center for Digital...

Alle Themen
Alumni

12.06.2019

Artikel lesen

Alumni-Interview mit Simon Staffa von novapace

Wie ist die Idee für Ihr Unternehmen entstanden? Patrick Scholl, einer der Gründer, hat sich in seinem Studium auf Biomechanik...

Alumni

noch

Tage bis zum Einsendeschluss der

Ideenphase