18. April 2017

CorTec präsentiert neue Struktur des Beirats

Auf dem Weg zu neuen personalisierten Therapien für neurologische Erkrankungen gestaltet CorTec seine Beiratsstruktur um. Den neu geschaffenen Unternehmensbeirat besetzen mit Prof. Dr. Klaus Mangold, Dr. Hans Dietl und Bernhard Meder drei erfahrene Ratgeber, die das junge Freiburger Medizintechnik-Unternehmen in seiner künftigen Entwicklung unterstützen.

Die beiden Geschäftsführer von CorTec, Dr. Jörn Rickert und Dr. Martin Schüttler freuen sich über die Zusammensetzung der beiden Beiräte: „Die internationale Industrie-Kenntnis von Prof. Dr. Klaus Mangold gepaart mit der unternehmerischen Kompetenz von Bernhard Meder und der tiefen Branchen-Kenntnis von Dr. Hans Dietl ist eine gewinnbringende Kombination für uns“, fasst Dr. Martin Schüttler zusammen. „Neben diesem unternehmerischen Gremium außerdem noch den Wissenschaftlich-Technischen Beirat zu haben, mit dem wir Fragen unserer Produkt-Entwicklung diskutieren, ist eine wunderbare Ergänzung“, fügt Dr. Jörn Rickert hinzu.

Den Vorsitz des neu geformten Unternehmensbeirats übernimmt Prof. Dr. Klaus Mangold. Der Aufsichtsratsvorsitzende der TUI AG ist außerdem Mitglied in Aufsichts- und Beiräten verschiedener internationaler börsennotierter Unternehmen, darunter Continental AG (Hannover), Ernst & Young (London) oder Alstom S.A. (Paris). Bernhard Meder hat als Serial Entrepreneur mehrere Unternehmen im Bereich der Reed-Technologie aufgebaut und innerhalb der von ihm begründeten Meder electronic Group zu weltweitem Markterfolg geführt. Dr. Hans Dietl verfügt als Chief Technology Officer der Otto Bock HealthCare GmbH über langjährige Erfahrung im Implantate-Business.

Der Unternehmensbeirat berät und überwacht ab sofort das Management des Unternehmens. Der bereits existierende Wissenschaftlich-Technische Beirat besteht aus fachlichen Beratern mit Technologie- und Anwendungsexpertise. Prof. Dr. Thomas Stieglitz (Professor für Biomedizinische Mikrotechnik, Universität Freiburg), Prof Dr. Ulf Ziemann (Ärztlicher Direktor Neurologische Klinik, Universitätsklinikum Tübingen) und Alexander Mayr (Fertigungsleiter Med-El) stehen CorTec auch weiterhin in der Weiterentwicklung der Brain Interchange® Technologie und deren Einsatzmöglichkeiten zur Seite.

Die Arbeit in der neuen Beiratsstruktur beschreibt Beiratsvorsitzender Prof. Dr. Klaus Mangold als vielversprechenden Einstieg: „CorTec ist ein junges Unternehmen mit großem Potential. Als Beiräte unterstützen wir die unternehmerische und technologische Entwicklung mit unserer breit gefächerten Expertise. Wir sehen dem Wachstum des Unternehmens in den nächsten Jahren verbunden mit dem Aufbau eines eigenen Standorts mit Freude entgegen.“

Über CorTec

CorTec wurde 2010 in Freiburg als GmbH gegründet. Seit September 2011 ist das Unternehmen operativ tätig und hat derzeit rund 35 Mitarbeiter.

CorTec arbeitet an einem neurotechnologischen Implantat, das auf Basis der CorTec Brain Interchange Technologie Gehirnaktivität im Langzeit-Einsatz misst und stimuliert. Dank ihres Plattform-Charakters stehen der Technologie verschiedene innovative Anwendungen in den Bereichen Therapie, Rehabilitation und Assistenz-Technik offen.

°AirRay, die von CorTec entwickelte Elektrode zum Einsatz im peripheren wie im zentralnervösen System, befindet sich für den Einsatz in der klinischen Diagnostik derzeit im Zulassungsprozess.

Kontakt:

Kontakt
CorTec GmbH
Christina Schwartz – Pressekontakt
Georges-Köhler-Allee 010
79110 Freiburg
Telefon: +49 (0)761 8946 945 20
Telefax: +49 (0)761 8946 945 99
info@cortec-neuro.com
www.cortec-neuro.com

noch

Tage bis zum Einsendeschluss der

Konzeptphase